Dienstag, 22. März 2022

Kerzen färben - DIY

 



Voll im Trend und momentan total angesagt ist ja gerade das Kerzen färben.
Neulich habe ich selbst so schöne Kerzen geschenkt bekommen. Und wie es so bei
mir ja ist, muss ich das natürlich selber ausprobieren.
Was sich erst einmal nicht so einfach machen ließ, da leider überall die Kerzen ausverkauft waren. Ich wollte erst mit den kleine Christbaumkerzen anfangen. Leider ist ja gerade nicht die Zeit dazu. Also auf zu einem großen Möbelhaus (Namen muss ich ja wohl nicht nennen;) ).

Nach einer Rundmail habe ich dann auch die dazu gehörenden Wachsmalstifte bzw Reste bekommen. 

Ich versuche ja immer erst einmal Low Budget zu basteln.



Ich habe jetzt verschiedene Wachsmalstifte ausprobiert.
Die besten Farben haben tatsächlich diese Finger Crayons . Das sind echt intensive Farben!
Natürlich könnt ihr das auch selbst ausprobieren. 
Dann habe ich noch super billige weiße Kerzen gekauft und diese dann einfach mit
dem Messer klein gehackt.

Als Behälter habe ich leere Dosen genommen und hitzebeständige Gläser die ich sonst so gefunden habe.
Das Wachs und die Farben lassen sich recht schnell schmelzen. Ich habe die Variante im Wasserbad ausprobiert. Funktioniert einwandfrei.....



Ihr braucht:

Kerzenreste oder Kerzenwachs
Einmachgläser (z.b. Weck) oder
Konservendosen (wenn`s geht recht hohe schmale)
Wachsmalstifte oder Jaxon Wachsmalstifte
Holzstäbchen zum rühren.
Kerzen zum Färben.


Und so macht ihr es:

Zerkleinert die weißen Kerzen in kleine Stücke, genauso die Wachsmalstifte.
Füllt die Dosen damit und setzt alles in ein Wasserbad.
Nach kurzer Zeit löst sich alles auf und ihr müsst gut umrühren, sonst gibt es so blöde
Klumpen auf den Kerzen. Das ist mir erst passiert.
Die Kerzen werden nur ganz kurz in das Wachs getaucht. Je nachdem, wie farbig das Ganze werden soll könnt ihr mehrmals die Kerze in das Wachs tauchen. Aber Achtung nicht zu viel, sonst wird es zu dick. Immer wieder trocknen lassen, was aber schnell geht.

Probiert es mal aus und gibt mir Feedback und bei Fragen schreibt mir ruhig.




Übrigens die tollen Frida Stempelchen in der kleinen süßen Schachtel gibt es auch bei mir.
Einfach mir eine Nachricht schicken.....

Donnerstag, 28. Oktober 2021

Fotosickerei


 

Dazu brauchst du:


Sticknadeln

Stoff

Stickrahmen

Stickgarn oder Wolle

Transfer Bügelfolie (z.b. von hier Transferbügelfolie)

Drucker

Bügeleisen

Schere


  1. Zuerst druckst du dein Fotomotiv auf der Folie aus.
  2. Schneide dir ein Stück Stoff in der Größe von ca. 20 x 20 cm aus. Es muss vor allem genug Stoff beim Bespannen rausschauen. 
  3. Wenn du dein Foto gedruckt hast schneide es gut an den Rändern aus und bügele es nach Anleitung auf den Stoff.


 Straffe den Stoff danach gut in den Stickrahmen, es muss genug Stoff raus schauen.


    

Stickanleitungen gibt es z.b. HIER










Zuletzt vernäht ihr hinten den Stoff.


So nun ist dein wunderbares Stickbild fertig!





Freitag, 19. März 2021

Ostern kommt!





 Bald ist Ostern und als kleines Goodie gibt es diese niedlichen Minischachteln. 
 Also nicht nur Süßes im Körbchen.

Donnerstag, 18. März 2021

Upcycling Frida


 


Es ist wieder soweit für etwas upcycling!
Dieses Mal sind es Dosen und Töpfe. Mit Lackspray
besprüht und dann mit Decoupageleim und ausgedruckten Motiven
verziert.
Ich schneide auch immer aus vielen Magazinen die Sprüche und Blumen und sonstige tolle
Dinge aus... kann man ja irgendwann immer gebrauchen, gell?





Das Spray ist von Edding und von Marabu. Kann ich total empfehlen und trocknet recht schnell.
Der Leim war von Decopatch und einen für Serviettentechnik geeigneten. 
Tata und dann kann eurer Phantasie freien Lauf gelassen werden.



Und weil ich auch so im Flow war habe ich auch gleich noch viel mehr gemacht...
Man sollte das ja dann auch ausnutzen.....









Montag, 18. Januar 2021

Procreateliebe

 



Hi ihr Lieben!
Jetzt bin ich stolze Besitzerin eines IPad und dem super Programm Procreate.
Und ich bin fleißig am üben und kritzeln. Es ist zwar nun eine andere Art zu zeichnen und dann doch wieder nicht. Bin von Apple ja sonst wegen dem Preis recht abgeschreckt, aber ich habe mir das jetzt nun gegönnt. Und es hat sich gelohnt.